Städteolympiade

Die Städteolympiade ist ein Breitensport orientiertes Nachwuchsevent, bei dem sich jugendliche Sportler zwischen 13 und 15 Jahren aus 9 Städten im zwei-Jahres Rhythmus in einer der beteiligten Städte treffen. Neben dem sportlichen Wettkampf in sechs unterschiedlichen Sportarten, ist auch der Begegnungscharakter wesentlicher Bestandteil der Veranstaltung. Die beteiligten Sportjugenden sind die des AK Sportjugendeak-logon süddeutscher Großstädte und deren Partnerstädte. Zu diesem zählen aktuell die Sportjugenden aus Dresden, Frankfurt, Halle (Saale), Karlsruhe, Leipzig, Mannheim, München, Nürnberg und Stuttgart. Der Arbeitskreis selbst besteht seit 1985. Die erste Städteolympiade 1990 wurde von der Sportjugend Stuttgart organisiert. Seit diesem Zeitpunkt fand sie (mit einer Ausnahme) alle zwei Jahre statt. Die Sportkreisjugend Mannheim war nach 1996 auch Gastgeber der Städteolympiade 2012.

Gastgeber der Städteolympiade 2018 wird die Münchner Sportjugend sein. Wir als Sportkreisjugend Mannheim haben bereits unsere Teilnahme 2018 zugesagt. Die Sportarten für München 2018 stehen fest. Mit dabei werden sein Fußbal (mix), Handball (weiblich), Judo (männlich und weiblich), Leichtathletik, Streetball (männlich und weiblich), Tischtennis (männlich und weiblich). Ausgeschrieben sind die Jahrgänge 2003 und 2004 (in Ausnahmefällen dürfen auch jüngere Jahrgänge mit). Die jeweiligen Fachverbände unseres Verbandsgebietes wurden bereits angefragt ob sie an der Städteolympiade teilnemen möchten und ein Team entsenden wollen. Unabhängig von unsere Ansprachen können sich interessierte Teams jederzeit an unsere Geschäftsstelle wenden. Für 2016 haben wir erstmals einen obligatorischen Teilnehmerbeitrag in Höhe von 20 € je Sportler erhoben. Darin enthalten war das komplette Paket (1 Wochenende Begegnung und Sport mit Jugendlichen aus ganz Deutschland, Transfer von/nach Mannheim, Vollverpflegung, Team-Shirt) für die Teilnehmer. Dies werden wir auch für 2018 beibehalten. Besonderes Highlight für die Teilnehmer wird sicherlich das Olympiastadion und Gelände sein in dem ein Teil der Wettkämpfe stattfinden wird.

Bei der Herbsttagung 2016 in Dresden einigten sich die beteiligten Sportjugend auf einen Auswahl von Sportarten. Aus diesen Sportarten sollte der Veranstalter der nächsten Städteolympiaden auswählen. Die Sportarten sind: Badminton, Basketball männlich (m), Basketball weiblich (w), Beachvolleyball gemischt (g), Beachvolleyball (m), Beachvolleyball (w), Fechten, Fußball (g), Fußball (m), Fußball (w), Handball (m), Handball (w), Judo, Kanurennsport, Rudern, Schwimmen, Tennis, Tischtennis, Volleyball (g), Volleyball (m), Volleyball (w)

 

Bisherige Ausrichter der Städteolympiade:

Anzahl

Ort

Jahr

1.

Stuttgart

1990

2.

München

1992

3.

Nürnberg

1994

4.

Mannheim

1996

5.

Karlsruhe

2000

6.

Stuttgart

2002

7.

Leipzig

2004

8.

Halle

2006

9.

München

2008

10.

Nürnberg

2010

11.

Mannheim

2012

12.

Frankfurt

2014

13.

Karlsruhe

2016

14.

München

2018